Rennfahrer

Randy LaJoie Bio: Familie, Rennen, Ehefrau & Vermögen

Randy LaJoie, auch bekannt als Randall LaJoie, ist ein ehemaliger Rennfahrer der NASCAR Busch Series (jetzt Xfinity Series). Der Profi im Ruhestand ist auch der Gewinner der NASCAR Busch Series 1996 und 1997.

Er hat viele andere Meisterschaften gewonnen, ist nicht nur auf die NASCAR Busch Series beschränkt. Randy war mit vielen Teams und Sponsoren verbunden und hatte eine fruchtbare und überwältigende Karriere.

Randy begann seine Rennkarriere in jungen Jahren mit dem Go-Kart. Währenddessen debütierte er 1980 in professionellen Rennserien in Ganzkörper-Rennwagen.



Randy Lajoie mit seinem Rennwagen

Darüber hinaus war der Berufskraftfahrer im Ruhestand auch Teilzeit-Co-Moderator der Sendung Der Fahrersitz. Außerdem arbeitete Randy als Kommentator für die Rennen der ORP und Montreal Busch Series.

Bevor wir die Informationen über den Rennchampion Randy LaJoie durchgehen, schauen wir uns kurz die Fakten über ihn an.

Randy LaJoie: Kurze Fakten

Vollständiger NameRandy LaJoie (Randall LaJoie)
Geburtsdatum28. August 1961
GeburtsortNorwalk, Connecticut, USA
ReligionChristian
Staatsangehörigkeitamerikanisch
SexualitätGerade
EthnizitätWeiß
BildungUnbekannt
HoroskopJungfrau
Name des VatersDon LaJoie
Name der MutterCathy LaJoie
GeschwisterRonnie LaJoie, Linda LaJoie
Alter59 Jahre alt
HöheUnbekannt
GewichtUnbekannt
HaarfarbeBlond
AugenfarbeDunkelbraun
EhefrauLisa LaJoie
KinderCorey LaJoie und Casey LaJoie
BerufRennfahrer
Reinvermögen1 Million – 3 Millionen US-Dollar
Karriere GeschichteNASCAR Cup Series, NASCAR Xfinity Series, NASCAR Camping World Truck Series
PositionTreiber
Sozialen Medien Twitter
Mädchen NASCAR-Spielzeug , NASCAR-Jacke
Letztes UpdateJuli 2021

Randy LaJoie: Frühes Leben & Eltern

Randy LaJoie wurde in Norwalk, Connecticut, USA, geboren. Er wurde von seinem Vater Don LaJoie und seiner Mutter Cathy LaJoie geboren.

In ähnlicher Weise war sein Vater Don laut dem Interview seiner Mutter Cathy’sCathy ebenfalls Rennfahrer. Außerdem war er Mitglied der New England Auto Racing Hall of Fame.

Don LaJoie war mit 58 Siegen der führende Feature-Gewinner aller Zeiten in der Danbury Arena. Er gewann fünf Meisterschaften in sechs Jahren, drei in Folge, von 1974 bis 1976.

Randy ist nicht das einzige Kind seiner Eltern, da er einen Bruder und zwei Schwestern hatte. Seine Familie verlor seinen Bruder Ronnie LaJoie bei einem Autounfall, als er erst 17 Jahre alt war.

Inzwischen hat Randy seine jüngere Schwester namens Lind LaJoie, aber es gibt keine Informationen über seine ältere Schwester.

Randy entwickelte schon in jungen Jahren ein Interesse am Rennsport. Bereits im Alter von 11,5 Jahren begann er, am Go-Kart-Rennen teilzunehmen.

Später begann Randy 1980 in einem vollwertigen Rennwagen zu fahren. 1981 wurde er Bahnmeister in der Sportsman Division in der Danbury Fair Racearena.

Außerdem gewann er 1982 die modifizierte Rookie of the Year-Auszeichnung im Waterford Speedbowl. Außerdem wechselte er 1983 zur NASCAR North Tour und begann seine Profikarriere in der NASCAR-Serie.

Vielleicht interessieren Sie sich für Jeff Gordon: NASCAR, Karriere, Ehefrau, Scheidung und Vermögen >>

Randy LaJoie: Alter, Körpermaße und Nationalität

Da Randy am 28. August 1961 geboren wurde, ist er derzeit 59 Jahre alt. Sein Horoskop ist laut seinem Geburtshoroskop Jungfrau.

Das mit dem Horoskop-Zeichen Jungfrau ist logisch, praktisch und systematisch in seiner Lebenseinstellung.

Randy LaJoie

Wir haben jedoch nicht die richtigen Informationen zu Randys Größe, Gewicht und Körpermaß. Er ist gebürtiger Amerikaner.

Randy LaJoie: Rennkarriere

Randy begann seine Karriere 1983 bei der NASCAR North Tour und wurde zum Serien-Rookie des Jahres. In derselben Saison unternahm er den ersten Versuch in Daytona 500, konnte sich aber am Ende nicht qualifizieren.

Ebenso scheiterte Randy 1984 erneut am Rennen des Gatorade Twin 125, gefolgt von einem schrecklichen Sturz. Inzwischen gewann er im selben Jahr das Trostrennen.

Auch LaJoie wurde die Meisterschaft erst 1988 zuerkannt, nachdem sein vorheriger Sturz nicht behoben wurde. 1985 hatte er fünf Siege in der NASCAR North Tour-Serienmeisterschaft errungen.

Frühe Nascar-Karriere

Randy debütierte auf NASCAR Winston Cup 1985 auf dem Atlanta Motor Speedway. Sein zweites Rennen in der Saison war unterdessen auf dem Pocono Raceway, wo er nach einem Motorschaden den 29. Platz belegte.

Er debütierte auf der NASCAR Busch-Serie auf seinem eigenen ’03 Pontiac’ in derselben Saison. Randy hatte den zweiten Platz in der besten Karriere, nachdem er Mitte 1989 zu Frank Cicci Racing gekommen war.

1990 nahm Randy mit seiner eigenen Nr. 71 an NASCAR Busch-Rennen teil, ohne nach Cicci zurückzukehren. Darüber hinaus war seine beste Platzierung im Busch-Serienrennen der 23. im Rennen in Richmond.

Randys Winston-Cup-Auto von 1986

Bis 1993 nahm Randy jedoch nicht an einem NASCAR-sanktionierten Rennen teil. Er wurde ausgewählt, um Dick Morosos Moroso-Auto Nr. 20 Fina zu fahren und landete auf dem überraschenden zweiten Platz.

Als Ergebnis erhielt Randy ein Angebot, fünf weitere Rennen für Moroso und Bace Motorsports zu absolvieren. Tatsächlich hat er im Rennen eine gute Leistung gezeigt und wurde zweimal Zweiter in der Busch-Serie.

Obwohl Randy 1994 als dunkles Pferd für die Meisterschaft prognostiziert wurde, belegte er den 16. Platz. Außerdem fuhr er für Moroso in #20 Fina Lube und fuhr drei Cup-Rennen, die in den Top 20 landeten.

Randy wurde 1995 für den von der MBNA gesponserten Pontiac Grand Prix Nr. 22 in die Cup-Serie von Bill Davis berufen. Er nahm an 13 Rennen für sein Team teil und wurde Mitte des Jahres entlassen.

Karrierestatistiken

Auf die gleiche Weise wurde Randy von Dennis Shoemaker verpflichtet, Nr. 64 in der NASCAR Busch-Serie zu fahren. Außerdem holte Randy in neun Starts drei Top-Ten-Platzierungen und eine Pole-Position in Richmond.

Ebenso gelang es Randy, die Rennen weiter zu gewinnen und 1997 seinen zweiten Meistertitel zu holen. 1998 rutschte er jedoch auf Rang 4 ab und verließ das Team BACE Motorsports am Ende der Saison.

Welche Position hat Chris Collinsworth gespielt?

Randy, nachdem er 1997 den Sears Auto Center 250 . gewonnen hatte

Nachdem er die Saison mit einem Streit mit Teambesitzer Bill Baumgardner beendet hatte, kehrte Randy in die Cup-Serie zurück. Er wurde von Hendrick Motorsports unter Vertrag genommen und fuhr neun Rennen für das Team.

Im Jahr 1999 unterschrieb Randy James Finch, um den Chevrolet Monte Carlo Nr. 1 zu fahren, obwohl er kein großes Sponsoring hatte. Er gewann den Sieg bei NAPA Auto Parts 300 und wurde in der nächsten Saison mit einem Sieg Siebter.

Nach dem Sieg beschließt Randy, das Team zu verlassen und sich NEMCO Motorsports anzuschließen, um Nr. 7 zu fahren. Er gewann zwei Rennen für NEMCO Motorsports, beendete aber dennoch wieder den 12. Platz.

Lesen Sie auch über Erica Enders Bio: Vermögen, Film, Ehemann & Karriere >>

Randy fuhr in derselben Saison für Teams wie Innovative Motorsports, FitzBradshaw Racing und Kevin Harvick Incorporated. 2004 fuhr er in FitzBradshwas Auto Nr. 82 mit dem besten Ergebnis von 13.

Randy, der auch mit HT Motorsports in den Rennen der Craftsman Truck-Serie zusammenarbeitete, belegte in Gateway den achten Platz. 2015 fuhr er jeweils ein Rennen in der NASCAR Bush Series für Jay Robinson Racing, Davis Motorsports und Vision Racing.

Randy war auch Testfahrer für Richard Childress Racing. Inzwischen ist er seit 2006 nicht mehr an einem NASCAR-sanktionierten Rennen gefahren. LaJoie sagte, und wir zitieren:

Ich konnte Rennen und Meisterschaften in der Busch Series gewinnen und war glücklich. Ich bin stolz auf meine Daytona-Siege und meine Meisterschaften.

Randy LaJoie: Privatleben & Vermögen

Neben seiner Rennkarriere ist Randy heute der produktivste Verfechter der Sicherheit im Autorennen. Er ist ein Mann mit der Mission, die Sicherheit von Rennfahrern zu gewährleisten.

Was sein Privatleben angeht, ist Randy mit Lisa LaJoie verheiratet, die auch eine siebenjährige Krebsüberlebende ist. Er ist auch der Vater der Rennfahrer Corey LaJoie und Casey LaJoie.

Randy LaJoie mit seiner Frau Lisa LaJoie

Randys Sohn Corey LaJoie tritt Vollzeit in der NASCAR Cup Series an und fährt den No. 7 Chevrolet Camaro ZL1 1LE für Spire Motorsports.

Während sein anderer Sohn Casey LaJoie beschloss, auf der Rundfunk- und Medienseite des Sports zu arbeiten.

Inzwischen verbringt er die meiste Zeit in seinem Geschäft und besucht verschiedene Strecken, um Rennfahrer mit seinen Sicherheitsprogrammen zu unterrichten.

Außerdem fungierte Randy Lajoie auch als TV-Kommentator für ORP- und Montreal Busch Series-Rennen. Außerdem war er Teilzeit-Co-Moderator des Fahrersitzes auf NASCAR Channel 128.

In Bezug auf sein Einkommen wird geschätzt, dass er ein Nettovermögen von etwa 1 bis 3 Millionen US-Dollar hat. Die Hauptquelle, die zu seinem Einkommen beiträgt, ist zweifellos seine erfolgreiche Rennkarriere.

Lesen über Nicolas Hülkenberg: Bio, Ehefrau, Karriere & Gehalt >>

Kontroverse

LaJoie ist kein Neuling in Kontroversen und wurde durch seine Taten in Kontroversen gezogen. Am 22. Juni 2010 war LaJoie das Nachrichtenthema, als er wegen Verstoßes gegen die Regeln von NASCAR und ESPN gesperrt wurde.

In ähnlicher Weise übernahm Randy die Verantwortung für das Rauchen von Marihuana mit Rennfans. Später trat er in ein Behandlungsprogramm ein und wurde wieder fit für NASCAR.

Randall LaJoie und Buckshot Jones

In 1997, Buckshot Jones wurde von NASCAR für seine Taten mit einer der härtesten Strafen aller Zeiten belegt. Er wurde zu einer Geldstrafe von 5000 US-Dollar und einem Abzug von 50 Punkten im Busch Grand National für seine Handlungen zum Nachteil des Autorennens verurteilt.

Für die Neugierigen versuchte Buckshot, sein Auto mit dem von Randall LaJoie zu kollidieren. Ebenso hat Randall gerade den vierten Platz belegt und Jones, der Serienführer, wollte ihn ruinieren.

Trotz der Gegenreaktion und der schweren Strafe war Jones kein bisschen schuldig. Stattdessen erklärte er, wie er es wieder tun würde.

Ich kann nicht sagen, dass ich es nicht wieder tun würde. Das Problem ist, dass ich dort ein Bild hochladen muss.

Präsenz in sozialen Medien

Randy Lajoie ist auch in den sozialen Medien verfügbar. Er ist auf Twitter aktiv als @SaferRacer.

Randy postet hauptsächlich über Neuigkeiten und Vorfälle im Zusammenhang mit Motorsport-Rennen. Er teilt auch Beiträge zu Sicherheitsbewusstseinskampagnen und seinen Rennsicherheitsmissionen.

Randy LaJoies Twitter

Sie können seinem Twitter-Konto auch folgen, indem Sie auf den obigen Link klicken, um Updates über Randy LaJoie zu erhalten.

Häufig gestellte Fragen

Was macht Randy LaJoie jetzt?

Ab 1996 hat er sein eigenes Geschäft mit der Herstellung von Aluminiumsitzen für NASCAR gegründet. Randy nutzte seine Erfahrung und sein Gespür, um die Sitze vor harten Stürzen sicherer zu machen.

Organisiert Randy LaJoie das Sicherheitsprogramm?

Nach seiner Pensionierung bildet er die Rennfahrer mit seinen Sicherheitsprogrammen aus. Randy hat mehr als 128 Rennstrecken im ganzen Land besucht, um für sein Programm für sichere Rennfahrer zu werben.

Warum hat sich Randy vom Rennsport zurückgezogen?

Laut Randy wurde er alt und konnte keine Sponsoren gewinnen. Also zieht er sich vom Autorennen zurück mit dem Plan, in Zukunft etwas anderes zu machen.

Warum wurde Randy Lajoie 2010 von NASCAR suspendiert?

Randy wurde am 22. Juni 2010 von NASCAR gesperrt, weil er gegen ihre Drogenmissbrauchsrichtlinien verstoßen hatte. Er übernahm die Verantwortung für das Rauchen von Marihuana mit Rennfans.

(Stellen Sie sicher, dass Sie unten kommentieren, wenn Informationen verloren gehen. Wir sind bereit, im Falle nützlicher Informationen zu aktualisieren.)