Fernseher

Kevin Smith war „Legit Starstruck“ und „Cried“, nachdem er den OG „Blue’s Clues“-Star Steve Burns getroffen hatte

Regisseur Kevin Smith gab zu, dass er nach einem zufälligen Treffen mit dem Original geweint hatte Blues Hinweise Gastgeber Steve Burns. Burns, der den Spatenstich moderierte Nickelodeon Serie von 1996 bis 2002, wurde so etwas wie eine Symbol für seine Zuschauer und ihre Eltern.

Kevin Smith wurde ein „plappernder Fanboy“, als er Steve Burns traf

Smith war einer dieser Eltern und hat auf Instagram über die Begegnung berichtet. „Ich traf [Steve Burns] bei @fanxsaltlake und war echt beeindruckt!“ Schmied schrieb zusammen mit einem Foto. „Als @harleyquinnsmith ein Kind war, lief bei uns zu Hause ständig #bluesclues – also war Steve wie ein Teil unserer Familie.“

  Kevin Smith und Steve Burns aus'Blue's Clues' pose for a photo separately
Kevin Smith und Steve Burns |Albert L. Ortega/Getty Images/Roy Rochlin/Getty Images für Nickelodeon

Er fügte hinzu: „Als ich ihn heute leibhaftig sah, wurde ich zu einem plappernden Fanboy. Und nachdem er gegangen war, habe ich geweint. An einem Tag, an dem ich viele Fans getroffen habe, die sehr emotional waren, als sie mich trafen, musste ich herausfinden, wie es sich anfühlt, von einem Schöpfer bewegt zu werden, dessen Arbeit so eng mit meinem Leben verbunden ist. Ich wünschte nur, ich hätte mein ‚handliches Dandy-Notizbuch‘ für ein Autogramm gehabt!“

Auch andere prominente Väter wurden emotional, als sie Steve Burns von „Blue’s Clues“ trafen

Smith ist nicht der einzige Elternteil oder Blues Hinweise Fan, ein wenig emotional zu werden, wenn er Burns trifft. Comedian und Talkshow-Moderator Stephen Colbert hatte einen Moment, als Burns vorbeikam Die Late-Show . „Obwohl ich wegen meiner Kinder auf die Show aufmerksam wurde, sind diese Kinder jetzt alle erwachsen und weggezogen“, sagte Colbert während der Show 2021 (via Hollywood-Reporter ). „Also habe ich offensichtlich keine emotionale Beteiligung an Steve.“

Dann war Colbert sprachlos, als Burns für eine Umarmung am Set auftauchte. Colbert fragte Burns, was ihn zu der Show geführt habe. Burns antwortete: „Ich bin gerade vorbeigekommen, ich wollte sehen, ob es dir gut geht“, sagte er. „Ich meine, du – du scheinst irgendwie verärgert zu sein, und ich wollte nur wissen, ob du vielleicht eine Umarmung wolltest. Ich meine, das ist es, was Freunde tun, oder?“

'Ich meine, wenn Sie einen oder was auch immer brauchen', scherzte Colbert. Sie umarmten sich und Burns sagte: „Wow, tolle Arbeit, Stephen, lass es uns Blue sagen!“

Warum hat Steve Burns „Blue’s Clues“ verlassen?

Wenn es brennt trat von der Show zurück , sagte er den Zuschauern, dass sein „Charakter“ aufs College gehen würde. Und der jüngere Bruder „Joe“, gespielt von Donovan Patton, würde übernehmen. Burns verschwand dann im Wesentlichen und ließ die Fans spekulieren, dass er möglicherweise gestorben war, daher sein Instagram-Name Steve Burns Alive.

Burns enthüllte 2006 in einem Interview mit Nick Junior. dass sein Geheimratsecken ein wichtiger Grund war, warum er die Show verließ. „Ich wusste, dass ich nicht mein ganzes Leben lang Kinderfernsehen machen würde, vor allem, weil ich mich weigerte, meine Haare in einer Kinderfernsehshow zu verlieren“, sagte er. Er war kurz vor seinem 30. Geburtstag und wollte es auch andere Projekte verfolgen .

Er hat 2021 ein Video gemacht, als Blues Hinweise wurde 25, um über seinen „abrupten“ Abgang zu sprechen. „Ich bin einfach aufgestanden und aufs College gegangen“, sagte er in dem Video. Burns reflektierte seine „College“-Erfahrung und wie seine Zuschauer jetzt auch College-Absolventen sind. Witzig: „Ich meine, wir haben mit Hinweisen angefangen und jetzt ist es was? Studentendarlehen und Jobs und Familien.“ Er dankte auch seinem Publikum für die Hilfe, die ihm bis heute hilft.

VERBUNDEN: ‘Blue’s Clues’ Pride spiegelt die Botschaft von Freundlichkeit und Inklusion von Gastgeber Joshua Dela Cruz wider (Exklusiv)

wie viele kinder hat brock lesnar